Schornsteinfegermeister

Gebäudeenergieberater  (HWK)
Ihr Partner für Umwelt, Energie & Sicherheit
Fachmann für Rauchwarnmeldern gemäß DIN 14676

 


Christof Loke
Schornsteinfegermeister
Auf dem Krähenhügel 6
33014 Bad Driburg
Deutschland

Telefon:
+49 5253 930699
Telefax:
+49 322 23773670
Mobil:
+49 175 6798367
E-Mail:



Energienews


11.11.2020

Techem steigt in Geschäft mit intelligenten Messstellen ein

Angesichts der anstehenden Smart Meter-Pflicht will Techem im kommenden Jahr in das Smart Metering-Geschäft starten. Über intelligente Messsysteme will das Unternehmen der Immobilienwirtschaft gebündelte Verbrauchserfassungen für Submetering, Strom und Gas anbieten. Als ehemaliger Geschäftsführer des Ökostromanbieters Lichtblick soll Gero Lücking das neue Geschäftsfeld federführend vorantreiben. 

Techem will künftig seine eigene digitale Messinfrastruktur zur Energieverbrauchserfassung in Wohnungen mit modernen Messeinrichtungen kombinieren. „Aus der Verbindung der bestehenden und neuen Tätigkeitsfelder sollen zusätzliche smarte und ganzheitliche Komplettlösungen für die Immobilienbranche entstehen, insbesondere mit Blick auf Lösungen für Energieeffizienz und Dekarbonisierung“, beschreibt Geschäftsführer Matthias Hartmann die Firmenstrategie. Die spartenübergreifende Verbrauchserfassung gelte als zentraler Baustein der Energiewende. Daher sei es für Techem eine logische Konsequenz, in den Smart Metering-Markt einzusteigen. Smart Meter-Gateways als zentrale Kommunikationseinheit eines intelligenten Messsystems in die Liegenschaften zu bringen, werde die Digitalisierung der Energiewende beschleunigen. 

Dafür hat sich der Messdienstleister mit Gero Lücking verstärkt. In seinen bisherigen Positionen hat der Energiemanager umfassende Erfahrungen mit intelligenten Messsystemen sammeln können. „Techem ist prädestiniert dazu, die historische Chance der Liberalisierung des Messmarktes jetzt zu nutzen und als universeller Messstellenbetreiber in den Energiemarkt einzutreten“, sagt Lücking zu seinem Firmeneintritt. Das Unternehmen setze damit konsequent auf die Megatrends Digitalisierung und Dekarbonisierung. Auf diese Weise werde es die bisher zu kurz gekommene Energiewende im Gebäudebereich entscheidend voranbringen und die bisher getrennte Betrachtung von Wärme und Strom in Immobilien aufheben. Quelle: Techem / jb

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlich erscheinenden Newsletter.




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater